Heute habe ich die „Einstein Stiftung“ besucht

09. November. 2012

Heute habe ich die „Einstein Stiftung“ besucht, untergebracht in einem dieser Gebäude, welches bereits am Eingang dir zuflüstert: „Wenn du dich nicht richtig verhältst, lasse ich den Aufzug stehen bleiben und fresse dich noch auf!“

Ich war nicht da, um Geld für das Projekt zu sammeln, eher um die Mitglieder darüber zu informieren, jedoch mit dem Anspruch, moralische Unterstützung von der ehrwürdigen Organisation zu bekommen, die den Namen des Humanisten Albert Einstein trägt.

Leider war kein Verantwortlicher anwesend, mit dem ich mein Vorhaben hätte erörtern können. Die Mitarbeiterinnen waren unheimlich freundlich zu mir, auch erwartungsvoll und neugierig, als hätten sie einen Außerirdischen vor sich. Fazit meines Besuches: Man (?) wird sich bei mir melden, um einen Termin zu vereinbaren.

Sehr geehrter Herr Coto,
ich komme zurück auf Ihren Besuch bei uns in der Stiftung bei dem Sie um einen Gesprächstermin mit unserem Vorstandsvorsitzenden, Herrn Professor Grötschel, baten. Herr Grötschel, der ehrenamtlich für die Stiftung tätig ist, bittet Sie noch einmal in zwei Sätzen zu beschreiben worum es in dem Gespräch gehen soll, da er einen sehr engen Terminkalender hat.
Mit besten Grüßen
Kerstin Albrecht

Sehr geehrte Frau Albrecht,
Herr Grötschel und ich haben, außer dass wir beide uns mit Einstein beschäftigen, noch etwas Gemeinsames, nämlich wir sind ehrenamtlich tätig und haben kaum Zeit. Es geht bei einem Treffen mit Herrn Grötschel nicht in erster Linie darum, eine Spende der Stiftung zu erhalten, obwohl ich gegen eine persönliche Spende von den Mitgliedern nichts hätte. Es geht eher darum, ihn über das Projekt „Eine Stele für Einstein“ persönlich zu informieren und darüber hinaus eine so wichtige Institution wie die Ihre auf der Liste der moralischen Unterstützer zu platzieren.
Mit freundlichen Grüßen
G.Ortega Coto
15.11.12

Sehr geehrter Herr Coto,
vielen Dank für Ihre Erläuterung, die ich gerne an Herrn Grötschel weiterleite.
Mit besten Grüßen

Kerstin Albrecht


29.11.12
Sehr geehrter Herr G. Ortega Coto,
nach erneuter Rücksprache mit Herrn Professor Grötschel, muss ich Ihnen leider mitteilen, dass sein Terminkalender ein Treffen derzeit nicht zulässt.
Wie Sie unserer Webseite gewiss entnehmen konnten, wurde die Einstein Stiftung Berlin gegründet, um Wissenschaft und Forschung auf Spitzenniveau zu fördern und ist dem Wirken Albert Einsteins und seiner herausragenden Bedeutung für Wissenschaft und Gesellschaft in Berlin und der Welt verpflichtet.
Mit freundlichen Grüßen
Kerstin Albrecht

Kerstin Albrecht
Einstein Stiftung Berlin
Assistentin der Geschäftsführung
Jägerstr. 22/23
10117 BerlinTel. 030 20370-228
Fax 030 20370-377

kerstin.albrecht@einsteinfoundation.de
www.einsteinfoundation.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.