Broken Windows – Von der Verwahrlosung und Gestaltung des öffentlichen Raums

10. Mai 2012
18:00

Der Architekturpreis Berlin e. V. lädt alle Architekturinteressierten und Freunde der Baukultur am Donnerstag, 10. Mai 2012 ab 18 Uhr zum „Gespräch am Langen Tisch: Broken Windows – Von der Verwahrlosung und Gestaltung des öffentlichen Raums“ ins Kutscherhaus am Kurfürstendamm 50a ein.

Einleitend wird Michael Kurschilgen vom Max-Planck-Institut zur Erforschung von Gemeinschaftsgütern ein kurzes Impulsreferat zur „broken-windows theory“ (Theorie der zerbrochenen Fenster) halten. Dieses in den Vereinigten Staaten entwickelte Konzept beschreibt, wie ein vergleichsweise harmloses Phänomen, wie etwa ein zerbrochenes Fenster in einem leer stehenden Haus, später zu völliger Verwahrlosung führen kann. Anschließend werden im offenen Gespräch am Langen Tisch Meinungen und Standpunkte ausgetauscht, Anregungen und Ideen gesammelt und über Handlungsoptionen gesprochen. Der Verein Architekturpreis Berlin e. V. bietet hierzu im Kutscherhaus ein gemeinsames Dach und einen langen Tisch.

Es diskutieren:

Joachim Glässel
Dr. Joachim Huber
David Kammerer
Rainer Kempe
Magrit Knapp
Gregor Mann
Prof. Dr. Claudius Ohder
Carsten Röding
Agnes-Maria Streich
Bürgerinitiative Breslauer Platz
Redakteur DER TAGESSPIEGEL
Archiv der Jugendkulturen e. V.
BSR
Friedenau-Netzwerk
Bürgerinitiative Bundesplatz
Kriminologe an der Berliner Hochschule für Wirtschaft und Technik
Baustadtrat Spandau
Organizing Schöneweide

Es moderiert Florian Mausbach.

Architekturpreis Berlin e.V.
KutscherHaus
II. Gartenhof
Kurfürstendamm 50a
10707 Berlin

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.